Is it a match? Unsere erste Bootsbesichtigung!

Fantastische News, Ihr Lieben!

Bereits seit ca. 1,5 Jahren durchforstet Ruben regelmäßig die größten Gebrauchtboot-Börsen im Internet. Anfang Januar 2018 war es dann so weit. Ruben stach ein super Angebot auf boat24 ins Auge. Der ursprüngliche Plan von uns war es, erst im Sommer 2018 ein Boot zu kaufen. Allerdings hat uns das Angebot so überzeugt,  dass wir in diesem Fall auf unser Bauchgefühl gehört haben und nach kurzer Planung am Ende Januar nach Muggia gefahren sind.
Wir starteten am Samstag in München bei etwas Schnee, fuhren dann durch Österreich, dass sich an diesem Wochenende in ein wahres Winterwonderland verwandelt hat. Von dort aus gelangten wir in die eher kahle und trockene Landschaft von Slowenien. Dieser unmittelbare Wechsel der Jahreszeiten hat uns beide sehr beeindruckt
Nach 6 Stunden Fahrtzeit kamen wir endlich, begleitet von schönstem Sonnenschein, in Muggia an.
Muggia ist ein italienisches Dorf mit ca. 13 Tsd. Einwohnern in der Nähe von Triest. Bereits nach den ersten paar Metern, die wir durch die kleine Innenstadt gefahren sind, war ich verliebt. Sofort stach uns der kleine Fischerhafen, der im Herzen der Stadt liegt, ins Auge.

IMG_5436.jpg

Nachdem wir unser Gepäck im Hotel San Rocco, das übrigens sehr schön am Hafen liegt, untergebracht hatten, machten wir uns sofort zu einer kleinen „Muggia-Besichtigung“ auf. Nach den ersten Schritten, die wir an der Strandpromenade entlang spazierten, war uns klar, wir sind wohl die einzigen Touristen in diesem Dörfchen 🙂 . Die kleinen Gassen und der Marktplatz waren alle mit bunten Fähnchen geschmückt. In diesem istrovenetischen Städtchen zelebriert man nämlich vom 23. Februar bis 1. März den „Carnevale Muggesano/Carneval de Muja“. Die Ursprünge des Festes gehen zurück ins 15. Jahrhundert, was sich in historischen Kostümen, mittelalterlichem Handwerk und Tanz widerspiegelt. Höhepunkt ist der Umzug mit Tausenden von Masken und den Motivwagen des „mato carneval“. Leider konnten wir dieses Spektakel nicht miterleben, da wir schon einen Tag vorher abreisen mussten.

IMG_5437.jpg

Natürlich gab es beim Abendessen, in der wirklich einzigen offenen Hafenkneipe, nur ein Thema: Wie wird unsere erste Bootsbesichtigung wohl ablaufen?
Ihr habt euch sicher auch schon gefragt, welches Boot wir uns denn überhaupt ansehen 🙂 . Natürlich möchten wir euch die ersten Fakten auch gar nicht länger vorenthalten: Here we go…

  • Hersteller: Reinke
  • Modell: Super secura
  • Baujahr: 2006
  • Rumpf-Material: Stahl
  • Länge: 11,70 m

Am Sonntag morgen ging es dann endlich los. Ruben und ich machten zuerst einen kleinen Bummel durch die Stadt, um uns ein Frühstück zu organisieren 🙂 . Wir folgten einfach den Einwohnern von Muggia, die mit Bäcker-Tüten die Gassen entlang liefen. Schon nach ein paar Minuten hatten wir leckere Mini-Pizzen und Schokocroissants in der Händen – jummy. Gut gestärkt, machten wir uns nun auf zum Hafen San Rocco.

DSC_4432.jpg

Da der Hafen sehr überschaubar ist, dauerte es auch nicht lange, bis wir die Reinke sahen.
Ok wir sind ehrlich 😉 … am Vortag hatten wir bereits einen Blick auf das Boot geworfen und es im Vorbeigehen etwas betrachtet. Das Bootseigner Paar begrüßte uns schon von Weitem und wir verstand uns sofort auf Anhieb. Ab dem ersten Moment an, fühlten wir uns beide richtig wohl auf diesem tollen Boot. Wir konnten in aller Ruhe Fragen rund um das Boot mit den Eignern klären und bekamen eine super Führung. Und so verflog die Zeit. Nach ca. 1,5 Stunden auf dem Boot waren erstmal alle wichtigen Fragen geklärt und wir unterhielten uns noch über ein paar private Dinge mit den Besitzern. Ruben und ich brauchten uns bloß gegenseitig anschauen und wir wussten, dass wir beide das gleiche dachten – Reinke wir können dich ziemlich gut leiden 😉 !

IMG_1499.JPG

Im Anschluss marschierten wir ziemlich aufgedreht und wahnsinnig happy durch die Marina San Rocco – wir hatten beide ein super Gefühl. Um den sonnigen Nachmittag noch etwas zu nutzen und unsere ersten Eindrücke zu besprechen, machten wir auf dem Heimweg noch einen Stop in Triest. Und ich würde sagen unsere glücklichen „After-Bootsbesichtungs-Gesichter“ sagen alles aus 🙂 .

IMG_0987.JPG

Seid auf jeden Fall gespannt, wie es mit der Reinke Super Secura und uns weiter geht. Wir halten euch auf dem Laufenden!

xx Ruben & Steffi

Hier auch das Video zu unserem Trip

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.